Jahresgruß 2020

Jahresgruß 2020

Liebe Arminen,

am Ende des Jahres möchte ich mich wieder an Euch wenden und Euch die besten Grüße des Vorstandes übermitteln.

War das ein Jahr!  2020 wird mit Sicherheit als ein ganz Besonderes in die Annalen eingehen.

Wir alle mussten lernen, dass der Fußball wirklich eine der schönsten Nebensache der Welt ist.

Die EM fiel aus, der Bundesligabetrieb war unterbrochen oder findet jetzt im Geisterspielmodus statt.

Auch der Spielbetrieb in unserem Verein war über Wochen und Monate eingestellt.

Das Motto hieß: Abstand halten und zu Hause bleiben.

Zwar führten wir im Sommer wieder unter strengsten Hygienebestimmungen erste Spiele durch, doch dann erfolgte der erneute Lock-down.


Von Ergebnissen und Resultaten da zu sprechen ist meines Erachtens erst einmal zweitrangig.

Wichtig war uns allen, dass wir möglichst gesund durch diese Zeit kommen.

Dank sagen möchte ich an dieser Stelle allen, die bei der Planung und auch Durchführung der Spiele unter Hygienebedingungen mitgeholfen haben, so dass diese ordnungsgemäß stattfinden konnten.

Überhaupt zum Thema Helfer und Ehrenamt:

Diese fußballlose Zeit machte uns allen deutlich, wie wichtig die Kontakte und das Miteinander im Verein sind. Auch mir als passivem Mitglied fehlten die Gespräche, Diskussionen und die Nestwärme, die ein Verein nun einmal bietet.

Für alle aktiven Kicker war dieses Jahr bestimmt noch bitterer. Es fehlte die Freude am Spiel, die Bewegung und das gemeinsame Siegen und Verlieren. Hoffen wir nun, dass dies bald wieder möglich ist und wir unserem Hobby  nachgehen können.


Die Weichen dazu sind gestellt:

Erfreulicher Weise  stieg die erste Mannschaft in die Landesliga auf und in der Jugend

besitzen wir  nun mit der U19, U17 und U15 drei Niederrheinligisten.  

Zudem stellen wir uns in allen Altersklassen und Bereichen breit auf- die Arminia macht somit ganz vielen Fußballern  ein umfangreiches Angebot.


In der fußballlosen Zeit wählten wir einen neuen Vorstand. Erster Vorsitzender ist nun Ludger Terhorst. Ihm wünschen wir  alles Gute und viel Fortune in seinem Amt.

Nach vielen Jahren der Amtsführung legte Eduard Olszak den Vorsitz aus gesundheitlichen Gründen nieder. Ihm danken wir an dieser Stelle noch einmal für sein Engagement und Einsatz und wünschen ihm alles Gute.


Erinnern möchte ich auch noch einmal an die bitterste Stunde in diesem Jahr:  Im Juni mussten wir Abschied von Daniel Boldt nehmen, der im Alter von 38 Jahren den Kampf gegen die Geißel Depression verlor. Daniel war ein feiner Mensch,  seiner werden wir immer würdig gedenken.

 

So bitter vieles in diesem Jahr auch war, wir sollten dennoch hoffnungsfroh in die Zukunft schauen.

Zum einen besteht ja nun die Hoffnung, dass mit dem Impfstoff auch der Sportbetrieb wieder langsam anlaufen kann. Wir alle freuen uns darauf! Vorher gilt es aber alle Vorsichtsmaßnahmen zu beachten.


Bleibt zuletzt noch sich bei allen Freunden und Helfern, Sponsoren und Wohltätern, Spielern und Trainern, einfach bei Euch allen für Euer Mittun zu bedanken.


Ich wünsche Euch  besinnliche Weihnachten und uns ein Jahr 2021 mit viel  Sport, Spiel und Spaß.

 

Es grüßt Euch, auch im Namen aller Vorstandsmitglieder

 

Martin Reuschenbach

2.Vorsitzender



Dieser Artikel wird präsentiert von:
DJK Arminia Klosterhardt

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der DJK Arminia Klosterhardt 1923 e.V. Alles Wissenswerte rund um unseren Verein finden Sie im Bereich "Arminia! aktuell"

Gut zu wissen