Halbserienfazit der Junioren

Halbserienfazit der Junioren

Positives Halbserienfazit der Arminia-Jugend

Pünktlich zum Jahreswechsel lohnt sich ein Blick zurück auf die vergangenen, spannenden Monate der Hinrunde der Saison 2017/2018. Die Jugendmannschaften der Arminia haben hier nicht nur Jugendleiter Andreas Arold Grund zur Freude gegeben. "Ich bin mit der sportlichen Entwicklung der Jugendmannschaften sehr zufrieden. Besonders die Qualifikation unserer Trainer, von der A-Jugend bis in den Bambini-Bereich, wird immer besser. Das ist der Anspruch, den wir als Verein an unsere Jugendarbeit haben und ich bin zuversichtlich, dass die Rückrunde ähnlich erfolgreich laufen wird."

Natürlich kommt man in dieser Saison an den Jungs von der U19 nicht vorbei. Die erste Bundesligasaison in der Geschichte des Vereins ist über die Stadtgrenzen hinaus immer wieder Thema. Mit 11 Punkten überwintert die Truppe von Trainer Krüger und seinem Team auf einem Nichtabstiegsplatz - und liegt damit voll im Soll. Es wurde das erwartete Lehrgeld gezahlt, aber es gab auch zahlreiche überzeugende Auftritte und vor allem bei Heimspielen viel Unterstützung von den Zuschauern. So kann das Abenteuer A-Jugend Bundesliga gerne noch weiter gehen.

Aber auch abseits der "großen" A-Jugend gibt es erfolgreiches zu vermelden: Besonders hervorheben möchten wir dabei die U13 des Trainerteams Aron Maaßen und Christian Roth. Als Tabellenführer ihrer Gruppe, mit 34 Punkten aus 12 Spielen durften sie in einem Entscheidungsspiel um einen Platz in der neu gegründeten D-Jugend Niederrheinliga antreten. Aus dem Kreis Oberhausen/Bottrop wurde eine Mannschaft in die NR-Liga geschickt und nach einem 5:1 Erfolg gegen VfR08 treten die Jungs in der Rückrunde nun gegen Mannschaften wie ETB SW Essen FussballSpVg Schonnebeck 1910 e.V. oder den Wuppertaler SV an.

Mit einem sagenhaften Torverhältnis von 80:0 und 28 Punkten aus 10 Spielen führt die U15 von Nils Keiser, Norman Seitz und Holger Dörfler die Qualigruppe zur Winterpause an. In der Rückrunde geht es nun in der Kreisliga A wieder auf Punktejagd - mit dem Ziel, die Qualifikation zur Niederrheinliga zu schaffen vor Augen. Die Qualifikation zum Niederrheinpokal hingegen wurde knapp verpasst. Am Ende musste man sich mit einem 3:5 im Elfmeterschießen dem SSV Bergisch Born geschlagen geben. Im Kreispokal hingegen ist das Ticket fürs Finale bereits gebucht: Am 10.05.2018 heisst der Gegner RWO.

Die U17 von Uwe Büns, André Petersen und Dennis Füllber zeigte sich ebenfalls in der ersten Saisonhälfte in Bestform. Auch in ihrer Qualifikationsgruppe grüßt die Arminia von Tabellenplatz 1. Natürlich schielt man mit einem Auge wieder auf die Niederrheinliga in der nächsten Saison. Im Kreispokal lief es leider nicht so optimal, hier war bereits in der 2. Runde Endstation.

Knapp am Tabellenplatz 1 vorbei schrammte die U18 von Trainer Beppo Gambino und Enes Sezgin. Punktgleich mit Arminia Lirich überwintern die Jungs auf Platz 2.

Die U16 von Markus Schlegel und Alex Loh erreichte Tabellenplatz 8 und somit die Qualifikation für die Kreisliga B in der Rückrunde. Gegen starke Gegner wie Fortuna Bottrop oder SV Adler Osterfeld blieb zwar der ein oder andere Punkt liegen, am Ende können Trainerteam und Mannschaft auf den gezeigten Leistungen optimistisch aufbauen.

Die U14 und ihre Trainer Dirk van Aken und Dirk Lomberg beenden die Hinrunde auf Platz 3, punktgleich mit dem Tabellenzweiten Arminia Lirich. Die junge Truppe zeigte überzeugende Spiele und wird sicherlich auch in der Rückrunde wieder begeistern.

Die C3 von Klaus Rimkus und Michael Krämer überwintert ebenfalls auf Tabellenplatz 3. Mit satten 10 Punkten Vorsprung auf den Tabellenvierten SC Glück-Auf Sterkrade und zuletzt 3 Siegen mit null Gegentoren zeigt die Formkurve steil nach oben.

Eine gute Hinrunde legte auch die U12 (Trainer Ümit Yagci, Björn Bohn, Harald Vaszita) hin. Mit Tabellenplatz 9 im Rücken heisst es nun, an die guten Leistungen anzuknüpfen und den Schwung der letzten 3 Hinrundenspiele (2 siege, 15:6 Tore) mitzunehmen.

Liganachbarn sind die D3 und die D4, die Teams von Erdal Kayatas und Benjamin Bode. Die D3 grüßt als Herbstmeister mit einem sagenhaften Torverhältnis von 150:8 und 43 Punkten aus 15 Spielen von dem Platz an der Sonne. Die D4 belegt mit 18 Punkten einen guten 10. Platz in dieser Gruppe mit mehreren Altjahrgängen.

Auch Andreas Arold, Lukas Schlautmann und Julia von Aken können mit den Leistungen ihrer U11 aus der Hinrunde sehr zufrieden sein. Nur 2 Punkte trennen sie vom Herbstmeister Sterkrade-Nord. Mit einem Torverhältnis von 107:20 heisst es am Ende: Tabellenplatz 3 und eine sehr gute Ausgangslage für die Rückrunde.

Die E2 von Trainer Sakis Galagoussis überwintert zufrieden auf Platz 9.Die E3 reicht sich in die Gruppe der Arminen-Herbstmeister ein und überzeugte mit 10 Siegen und nur einer Niederlage in den vergangenen Spielen. Das Trainerteam aus Philip Homburg, Ingo Schmidt und Martin Vermaßen kann also überaus zufrieden sein.

Liganachbarn sind die E4 und die E5 von Dimitrions Karas, Karsten Huysmann und Guido Kleinallermann. Die E4 beendet die Hinrunde erfolgreich als Tabellendritter, mit nur einem Punkt Rückstand auf den Herbstmeister Glück-Auf Sterkrade, die E5 schließt das Jahr als 7. ab.

Wie üblich ohne Wertung, aber mit genau so viel Ergeiz, Schwung und Spaß gingen unsere drei F-Junioren und die beiden Bambini-Mannschaften an den Start. Die Trainer Marcel Landers, Patrick Bauder (F1), Kai Pietrasch, Christian Manke (F2), Mike Lohn, Özcan Gür (F3), Baris Colak (Bambini1) sowie Sebastian Bode und Markus Pflugbeil (Bambini2) legen hier den Grundstein für zukünftige erfolgreiche Jahrgänge, die dem Verein sicherlich viel Freude bringen werden.

Jugendleiter Andreas Arold fasst zusammen: "Eine sehr gute Hinrunde, besonders die Qualifikation der D-Jugend zu der NR-Liga finde ich überaus bemerkenswert. Eine so gute Mannschaftsleistung in der kurzen Zeit abzurufen, das ist schon einiges wert! Und selbst, wenn die U15 oder U17 am Ende nicht die Qualifikation zur NR-Liga schaffen sollte, kann man mit der Leistung der Hinrunde total zufrieden sein. Die U19 überstrahlt natürlich derzeit ein bißchen alles andere, aber ich denke, dass alle Mannschaften, bis hin zu den Bambini, eine tolle Hinrunde gespielt haben und ich bin sehr stolz und glücklich, wie die Teams im Jahr 2017 abgeschnitten haben."

Wir wünschen allen einen guten Rutsch und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018!



Dieser Artikel wird präsentiert von:
Friseurteam Josef Wischermann

"Ein sehr guter Friseur muss alles anbieten! Sowohl junge als auch ältere; modebewusste, avantgardistische oder klassische Kundinnen und Kunden kann er zufrieden stellen. Er muss jeder Alters- und Interessengruppe die gleiche Aufmerksamkeit, das gleiche Know-How entgegenbringen!" Diesen Satz hat sich das "Friseurteam Wischermann" auf die Fahne geschrieben und: Top Leistung zu fairen Preisen ist hier Programm.

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der DJK Arminia Klosterhardt 1923 e.V. Alles Wissenswerte rund um unseren Verein finden Sie im Bereich "Arminia! aktuell"

Gut zu wissen